Direkt zum Inhalt
roche logo
Thema Wählen
Thema Wählen
Thema
Fokus mensch
Frau von hinten sitzt am laptop
Blog

Starke Geschichten von MS-Betroffenen und Experten

Das Leben mit Multipler Sklerose birgt viele Herausforderungen. Zu lesen, wie andere Betroffene mit der Diagnose umgehen und ihren Alltag gestalten, macht Mut. Unsere Autoren erzählen ihre ganz persönlichen, starken Geschichten. Auch Experten kommen zu Wort. Sie betrachten die Erkrankung aus ihrer fachmännischen Sicht und geben Tipps für ein selbstbestimmtes Leben mit MS.

Anchor-Menu:
52 Beiträge
MS Diagnose an einem Tag im August
10.07.2020

Schub und MS-Diagnose während der Schwangerschaft

Es war der 1. August 2012. Unsere Tochter feierte einen Monat zuvor gerade ihren ersten Geburtstag und ich war in der 25. Schwangerschaftswoche mit unserem zweiten Wunder. Am Abend hatten wir Freunde zu einem gemütlichen Abendessen eingeladen. Ich war mit den Vorbereitungen und natürlich unserer Tochter beschäftigt. Deshalb widmete ich dem schwarzen Punkt in meinem Auge auch keine grosse Beachtung, sondern dachte einfach, dass ich etwas ins Auge gekriegt hätte und der schon wieder von selber verschwinden würde …

MS Betroffene sitzt auf einer Bank und betrachtet den Sonnenuntergang hinter den Bergen
02.07.2020

Achtsamkeitstraining bei der MS-Reha

Seit drei Wochen bin ich in der Rehabilitation. Die Themen, die mir da begegnen, sind so vielfältig wie die Menschen dort. Gemeinsam ist uns aber, dass das „Ich“ irgendwie abhanden gekommen ist. Mir wegen meiner MS und all den anderen Alltagspflichten, die mich manchmal überfordern. Sich spüren, sich ruhig fühlen, sich motivieren können – wieder funktionieren – wieder man selbst sein – dieses Ziel verfolgen alle.

Eindrücke von MS-Betroffener Lucile von Südamerika
25.06.2020

Bis ans Ende der Welt: Mit MS durch Südamerika

Nach der wunderschönen Zeit in Peru ging es für uns weiter nach Bolivien. Wir reisten etwa zwei Wochen durch Bolivien (das wahrscheinlich ärmste Land von ganz Südamerika) und besuchten auch hier sehr schöne und eindrucksvolle Orte. Unglaublich, wie nett und herzlich die Bolivianer uns begegnet sind, obwohl sie zum Teil selber nicht viel haben.

MS Betroffene hält einen Blumenstrauss
04.06.2020

Vor dem beruflichen Aus mit MS – was hilft?

Wie man sich ins „Aus“ manövriert oder den Karren an die Wand fährt. Und zwar senkrecht mit abgeschlagenen Rädern – so könnte der Bericht enden oder beginnen. Doch dann wäre es nicht ein Beitrag für persönliche, starke Geschichten rund um die MS. Das heisst nicht, dass man immer stark sein muss. Doch es ist mein Weg dahin, stark zu sein und wieder stark zu werden. Und so starte ich ein neues Projekt. Es heisst „Ich“.

Coronavirus Gelb eingefärbt
27.05.2020

MS in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie hat meine und überhaupt die gesamte Welt ganz schön auf den Kopf gestellt. Vor allem, weil sich MS-Betroffene wie ich besonders streng an die Vorsichtsmassnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 halten sollten. So können wir uns, als Personen mit Vorerkrankungen, bestmöglich vor einer Ansteckung schützen. Für das persönliche Umfeld kann das aber schwierig zu verstehen sein – gerade, wenn man jemandem die MS nicht ansieht.

MS-Betroffene sitzt mit gesenktem Kopf am Tisch
20.05.2020

Mit MS im Job

Ich kann mich ganz gut an ein Gespräch mit meinem Neurologen kurz nach der Diagnosestellung erinnern. Wir unterhielten uns über mein Arbeitspensum und er legte mir nahe, nicht mehr als 40 Prozent zu arbeiten. Meine erste Reaktion darauf war, dass ich wohl in der Lage sei, in einem höheren Pensum zu arbeiten. Natürlich neben der Familie, Haushalt und allem, was dazu gehört.

Mit MS auf den geheimnisvollen Machu Picchu
13.05.2020

Mit MS auf den geheimnisvollen Machu Picchu

Von Ecuador führte unsere Reise weiter mit dem Bus nach Peru, wo unser erster Halt Lima war. Anschliessend fuhren wir in die Wüste von Huacachina, dann nach Arequipa und Cusco. Ich war aufgeregt, denn bald würde ich endlich die geheimnisvolle Ruinenstadt Machu Picchu sehen!

Experteninterview: Schubförmige oder progrediente MS
04.05.2020

Die Verlaufsformen der MS

Die Neurologin Dr. Andrea Tasalan-Skupin hat sich bereits in ihrem ersten Studium – Linguistik – intensiv mit Sprachstörungsforschung befasst. Die Materie faszinierte sie und so entschied sie sich, nach ihrem Abschluss ein weiteres Studium – Medizin – zu absolvieren. Und sie blieb der Thematik treu und wurde Neurologin. Im Gespräch mit Anne Rüffer erläutert sie die unterschiedlichen Verlaufsformen der MS.

MS Betroffene Katarina füllt einen Fragebogen aus
23.04.2020

Das MRI und ich: Alles Routine!?

Jetzt erzähle ich mal, wie ich die regelmässige MRI-Untersuchung empfinde – ein wenig überspitzt und mit einem Augenzwinkern.

Zwei Menschen halten ihre Hände fest umschlossen
15.04.2020
Top