Direkt zum Inhalt
roche logo
Thema Wählen
Thema Wählen
Thema
Fokus mensch
Mutter eines Kindes mit Hämophilie – Sabine stellt sich vor
18.03.2020

Mutter eines Kindes mit Hämophilie – Sabine stellt sich vor

Mein Name ist Sabine, ich bin 37 Jahre alt und die Tochter eines Schweizers und einer Portugiesin, zudem habe ich noch einen jüngeren Bruder. Ich bin in Wettingen aufgewachsen und habe viele schöne Erinnerungen an meine Kindheit und die schönen Sommerferien bei meiner Familie in Cascais in Portugal.

Anchor-Menu:

In einem kleinen Dorf im Aargau, umrandet von schönen Feldern und Wäldern lebe ich zusammen mit meinem Mann Jannis und unseren drei wundervollen Kindern in einem Reihenhaus. Wir leben hier seit acht Jahren und fühlen uns sehr wohl. Die Kinder an diesem idyllischen Ort aufwachsen zu sehen, erfüllt mich sehr. Meine beiden Söhne Fabio (10 Jahre) und Mario (7 Jahre) besuchen beide die Schule. Meine kleinste, unsere Tochter Emélie (2 Jahre), ist sehr neugierig und hält uns ganz schön auf Trab.

Hämophilie-Blogger Sabine
Das bin ich: Sabine.

Mein Hobby ist zurzeit vor allem meine Familie. Selten ergibt es sich momentan, mich an meine Nähmaschine zu setzen, ein Buch zu lesen, oder etwa schwimmen zu gehen. Doch die Zeit kommt bekanntlich schneller zurück, als man denkt. Deshalb geniesse ich die Zeit mit meiner Familie umso mehr. Wir fahren alle gerne Velo zusammen und freuen uns immer auf den Sommer, wenn wir gemeinsam die Ferien am Meer oder im schönen Tessin verbringen.

Wieso ich heute hier bin und Euch schreibe: Naja, manchmal hält das Leben einige Überraschungen für uns bereit und krempelt das ganze Leben um. So wurde mein mittleres Kind – mein Sohn Mario – mit einem kleinen und doch bedeutenden Gendefekt geboren, der sich bald nach Geburt bemerkbar machte. Er wurde mit einer schweren Hämophilie A geboren. Seither hat sich mein Leben um 180 Grad geändert und ich bin viel unterwegs gewesen.

Weil ich aus eigener Erfahrung weiss, wie gut und wichtig Kontakte, Anlässe und Plattformen sind mit Menschen, die sich auskennen, mitfühlen und einen verstehen, bin ich heute für Euch da. Um Mut und Kraft zu spenden, für ein Leben mit Hämophilie. Mein Sohn ist der einzige in unserer Familie, meine Erfahrungen betreffen daher natürlich den Weg eines Kindes beim Heranwachsen.

Meine Blog-Beiträge sollen ein kleiner Beitrag und auch ein Dankeschön sein an alle, die mich dazumal und auch heute noch unterstützt haben bzw. unterstützen. „Geteiltes Leid ist halbes Leid“ sagt man. Das hat etwas Wahres ... aber vor allem haben sie mir viel Mut gemacht.

 

Alles Liebe

Signatur Sabine

Eure Sabine 

mal gelesen
Top
Wonach suchen sie?