Männerhände halten ein Tablet

Sich unterstützen lassen

Zu Beginn kann die Diagnose Hämophilie verunsichern und viele Fragen aufwerfen. Man sieht sich mit vielen neuen Problemen und Ängsten konfrontiert. Sich zu vernetzen kann Betroffenen und Angehörigen helfen, mit den Herausforderungen umzugehen.

Austausch mit Betroffenen und Angehörigen

Die Schweizerische Hämophilie Gesellschaft (SHG) ist eine Selbsthilfegruppe, die sich für Betroffene von Hämophilie und anderen angeborenen Gerinnungsstörungen sowie deren Angehörige einsetzt. Die Organisation vertritt die Interessen Betroffener in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Pharmaunternehmen.

Zusätzlich übernimmt die SHG die Verwaltung eines Solidaritätsfonds für Betroffene in finanziellen Notlagen. Auch über Versicherungs- und Rechtsfragen informiert die Gesellschaft. Zusätzlich richtet sie verschiedene Veranstaltungen wie Tagungen und Workshops aus.